Freitag, 24.09.2021

08:15 - 10:15

Saal 11

Workshop Von Günter Seyffarts Giftindex zu EXTRIP (Extracorporeal Treatments In Poisoning) workgroup - Diagnostik und (extrakorporale) Therapie von Vergiftungen

Dozenten:  J. T. Kielstein, Braunschweig; J. J. Schmidt, Hannover; M. Ebbecke, Göttingen

Die Diagnostik und Therapie von Vergiftungen ist eine interdisziplinäre Herausforderung. Anders als z.B. in den USA gibt es in Deutschland keine auf die klinische Therapie von Vergifteten spezialisierten Kliniker*innen jedoch überregional Giftinformationszentren. Nephrolog*innen verfügen über umfangreiches pathophysiologisches Wissen was bei der Diagnose und Therapie von Vergiftungen hilfreich eingesetzt werden kann. Ziel des Workshops ist zu vermitteln welche Basismassnahmen bei Diagnostik und Therapie von Vergiftungen sinnvoll sind und warum die Bestimmung des Chlorids mit der GOLDMARK zu tun hat. Anhand zahlreicher Fälle werden die gegenwärtigen Leitlinien zur extrakorporalen Therapie von Vergiftungen besprochen und erklärt warum der Abfall des Blutspiegels einer Substanz unter einer extrakorporalen Therapie nicht gleichbedeutend mit der extrakorporalen Elimination derselben sein muss.

Moderation: J. T. Kielstein, Braunschweig; J. Schmidt, Hannover; M. Ebbecke, Göttingen

Zertifiziert von der Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern mit 4 Punkten.

Hinweis: Eine Teilnahme am Workshop ist nur mit einer Anmeldung zum Kongress möglich.

Zurück